BEAUTY NAILS

Happy New Year Nails: mit den Nailart-Trends 2016 zum perfekten Nagel-Look

28. Dezember 2015

Partypeople oder Couchpotatos, findet ihr nicht, dass wir das alte Jahr mit neuen Nail-Trends verlassen sollten? 2016 konzentrieren wir uns nämlich auf graphische Muster, Cutouts, Streifen oder Punkte, dabei wird der Nagel ganz plane mit Klarlack grundiert. Nicht nur echt cool, der neue Nailart-Trend ist auch easypeasy und eignet sich perfekt für die Silvesternacht – ganz egal, ob ihr euch mit eurem Liebsten in eine Decke kuschelt und Netflix hoch und runter schaut oder der Star auf einer Party seid.

Was ihr dafür braucht

  • Nagelfeile
  • Nagelhaut Pusher
  • Base Coat
  • Goldenen, roten und dunklen Lack
  • Top Coat
  • Nagellackentferner
  • Pads um Fehler auszubessern
  • Feinen Pinsel
  • Stecknadel oder Nagel und einen Radiergummi

Clean it Baby.

1. Auf sauberem Untergrund lässt es sich am besten arbeiten, daher feile ich meine Nägel zuerst zurecht. Ich bevorzuge kurze und gerade gefeilte Nägel – so mag ich sie einfach am liebsten. Rund oder spitz geht bei dem Look natürlich auch. Just be yourself! Dreck, Nagelstaub oder Nagelackreste – alles muss weg, damit der Style wirken kann und keine Störenfriede die Blicke auf sich ziehen. Wir arbeiten schließlich mit großen Klarlackflächen, da sieht man alles!

2. Auch Nagelhaut sollte vorsichtig zurückgeschoben werden. Ich verwende dafür am liebsten den Instant Cuticle Remover von Sally Hansen. Einfach das Gel auf die Nagelhaut auftragen, kurz einwirken lassen, mit einem Nagelhaut Pusher die alten Hautschübchen beseitigen, Hände waschen und fertig. Zum Schluss muss der Nagel sauber und fettfrei sein, so hält der Lack länger.

3. Den Nagel mit einem Base Coat eurer Wahl grundieren, das schützt nicht nur vor Verfärbungen, sondern sorgt auch dafür, dass die Farbe sich besser auftragen lässt und der Nagellack länger hält. Ich verwende gern nourish me von essie. Ein wichtiger Tip der gegen das Splittern des Nagellacks hilft: die Nagelkante versiegeln. Sprich, man streicht eine dünne Schicht des Lacks von der einen zur nächsten Seite, so splittet euch nicht schon am ersten Tag etwas weg.

Look – Goldfinger

Mit einem feinen Pinsel – ich habe dafür meinen Eyeliner Pinsel von MAC als Helferlein umfunktioniert – trage ich sorgfältig eine feine Linie auf die Mitte des Nagels mit einem goldenen Lack auf. Hier gilt, genau wie auch sonst beim Lackieren: lieber zwei dünne Schichten, damit die Farbe gleichmäßig ist, als eine dicke Schicht, die außer Form gerät. Dafür eignet sich jeder goldene Lack, mein Favorit ist allerdings 650 von CATRICE. Die goldenen Partikel sind ganz fein und der Lack lässt sich ebenmäßig auftragen.

Komm zum Punkt

Auch hier habe ich zwei Helfer: Radiergummi und Stecknadel sind das perfekte Werkzeug um Punkte auf dem Nagel zu setzten. Für das I-Tüpfelchen des Looks verwende ich Black Out von Tom Ford aus der Noir Holiday Collection 2015. Eine grandiose Farbe, die sich auch alleine tragen lässt, aber ganz prima zu diesem Style passt. Zum Schluss wird alles mit einem Base Coat gefixt.

New Year Dots

Wer allerdings nur einen Hauch von etwas auf seinen Nägeln präsentieren will, sollte den Look mit den Dots ausprobieren. Auch hier die Nägel einfach wie in Schritt 1., 2. und 3. vorbereiten.

Mit dem Stecknadelkopf tupf man ganz vorsichtig einen feinen Punkt auf den gesäuberten und klar lackierten Nagle. Wichtig: den Stecknadelkopf nicht auf den Nagel aufdrücken, sonst gerät der Punkt aus der Form.

Auch für diesen Style wähle ich Black Out von Tom Ford. Zu den dunkel schimmernden Punkten gesellen sich rote Tupfer dazu, die Farbe – Heathers von Intensae.

Et Voilà und happy nailing!

 

 

 

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Lyn 28. Dezember 2015 at 15:37

    👌

    • Reply Elina 28. Dezember 2015 at 22:08

      Danke Lyn! Ich freu mich, dass dir der Beitrag gefällt 😉

  • Reply Frequently Asked Questions: Intensae | bare minds 15. Februar 2016 at 5:00

    […] habe übrigens meine zwei liebsten Farben bereits gefunden. Heathers und Kid halten bombenfest und Splitter nicht. Ergattern könnt ihr Lacke für 16 Euro im Label […]

  • Reply I like it simple – Naked Nails and Dots. Noch mehr minimal gehts nicht. | bare minds 22. September 2016 at 17:37

    […] letzten Winter so gern getragen habe, ausgekramt. Die Einleitung um den Punkt zu setzten findet ihr hier. Ist ganz einfach, promise. Der Kontrast zwischen dem matten Nagel und dem shiny Lack gefällt mir […]

  • Leave a Reply