BEAUTY HAIR

MBFWB: Haartrends 2017 aus Berlin

6. Juli 2016

So manch einer hat es bereits auf Snapchat und Instagram erspähen können – ich war diesmal auf der Berlin Fashion Week und das auf der ganz anderen Seite. Normalerweise begrüße ich die Presse, koordiniere die Interviews und verschicke den Nachversand mit Infos und Bildmaterial. Diesmal war alles anders: Ich war die Eingeladene, die sich im Backstage-Bereich herumtreiben und die neusten Trends im Bereich Mode und Beauty begutachten durfte. Jetzt zeige ich euch die Haarstyling-Highlights für den Sommer 2017, die vom SEBASTIAN PROFESSIONAL Urban Design Team und den Wella Professionals Trend Coaches umgesetzt wurden.

Denn nicht nur die Designer arbeiteten in den letzten Monaten unter Hochdruck und schoben Nachtschichten, auch das SEBASTIAN PROFESSIONAL Urban Design Team und die Wella Professionals Trend Coaches kreierten zu den Farben, den Materialien und den Silhouetten passende Haarstyles.

Der Haartrend 2017 zeichnet sich durch lockere Looks aus, die easy peasy zum Nachstylen sind, aber trotzdem elegant wirken. Bevor ich euch aber diese vorstelle, will ich es von den Profis ganz genau wissen:

Welche Haartrends kommen im Sommer 2017? 

Janina Ehrenberg (Wella Trend Coach): Das Styling für Frühjahr/Sommer 2017 besticht in erster Linie durch Lässigkeit und Bewegung. Die Tendenz geht zu lockerem, „easy-done“ Haar, dass allerdings nicht mehr ganz so ungetragen und diffus wie im letzten Sommer gestylt wird. Statt Salzsprays, die das Haar matt wirken lassen, verleihen Zuckersprays wie EIMI Sugar Lift, Pomaden und Glanz-Sprays wie EIMI Glam Mist Struktur und Glanz.

Tobias Tröndle. (Wella Trend Coach): „Der Trend zu langem Haar bleibt auch im Sommer 2017 bestehen. Für Langhaarige, die auf der Suche nach Veränderungen sind, aber nicht an Länge einbüßen wollen: lassen Sie sich einen Pony schneiden! Der darf aber nicht kurz und hart wirken, sondern muss weich fallen – beinahe wie selbst geschnitten.“ 

Hien Le. Absolute Liebe strömt beim Anblick des gesamten Looks durch mein Herz. Es stimmt einfach alles – von der Haarspitze bis zum Rockzipfel. Die Wella Trend Coach zaubern kurzer Hand einen grafischen, tief gebunden Zopf zu der puristischen Kollektion „Hien13th“. Ganz penibel und akkurat tragen die Models ihr Haar. Die Layerings der Looks findet man auch im Haar wieder. „Als raffiniertes Detail wurden die unteren Seitenpartien zurückgezogen und festgebunden, sodass es wie ein versteckter Undercut wirkt. Als Finish für diesen edlen Look wurde das neue Glanzspray EIMI Glam Mist eingesetzt,“ so Tobias Tröndle der Wella Trend Coach.

MALAIKARAISS. „Unbedingt nachmachen“, dachte ich mir als ich das Haar den MALAIKAREISS Models sah. Cool, lässig, sehr natürlich und trotzdem feminin, der locker bewegte Beach-Look wird durch feine, einzelne geflochtene Zöpfe auf ein neues Level gehoben um Spiel und Struktur rein zu bekommen. Der Clou bei dem Look: Die Enden der Zöpfchen werden mit Haarspray fixiert, dafür sind keine Gummis notwendig. Ich verspreche euch, den Style werde ich definitiv diesen Sommer nicht nur probe tragen. Good Job Wella Trend Coaches.

Marina Hoermanseder: Wehendes Beach-Hair, das wunderschön fast luxuriös geföhnt wirkte, kam mir da auf dem Laufsteg entgegen. Leichte Wellen, die der Kollektion viel Platzt lassen.

Augustin Teboul. Das ist der Rockstar-Look der Berlin Fashion Week. Messy, leicht feuchte Wellen, die wie nach einer durchgemachten Party-Nacht zum Make-Up und dem Look getragen werden. Die mit dem Lockenstab gemachten Wellen werden einfach noch mit Stylingcremes bearbeitet. Erinnert mich irgendwie an Courtney Love.

Vladimir Karaleev. Flechtfrisuren erreichen wohl gerade ihr Hoch – sie wirken weiblich und cool zugleich. Neben Boxer Braids oder ihren romantischen Buddies gibt es auch die High-Fashion-Versionen. Diese hier wurden vom SEBASTIAN PROFESSIONAL Urban Design Team entwickelt und umgesetzt: Zöpfe und die darin verwobenen Lederbänder stehen dem glatten Haar gegenüber.

Welchen Haartrend werdet ihr nachstylen? Ich bin ja schwer von dem MALAIKAREISS Look begeistert.

Pics: PR

Sind wir schon Freunde? FacebookInstagramBloglovin

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply #MBFWB – Die Make-Up-Trends 2017 | bare minds 11. Juli 2016 at 8:23

    […] Le. Nicht nur was die Haare betraf, hat der Designer eine richtige Entscheidung getroffen, auch sein Make-Up gehört zu meinen […]

  • Reply Peaks of the Weeks 12. Juli 2016 at 10:57

    […] the Weeks“ Ausgabe. Neben den ganzen Fashion Week Terminen, über die ihr ja bereits bestens informiert seid, gab es noch ein paar andere Highlights, die eine Erwähnung verdient […]

  • Leave a Reply