BEAUTY DIY BEAUTY LIFE HACKS SKINCARE

Bare Legs: Sommerbeine

27. Mai 2015

An was denken Frauen bei dem Wort „Sommer“? Genau, an kürze Röcke, Shorts und Kleidchen. Und im zweitem Moment folgt der Sommergarderobe panisch der Gedanke: „Wie bekomme ich schnellstmöglich wunderbar glatte und gepflegte Beine mit einem zarten Sommerteint?“ Ohwee und nicht die Füße vergessen, die vernachlässigt der eine oder andere ganz gern. Aber auch diese sollten gepflegt werden, also bitte nicht ungepflegt die Füßchen in Birkenstocks und Sandälchen präsentieren.

Keine Panik, alles easy – das bekommen wir in fünf Schritten hin.

  1. Schritt:

Baden: Erstmal sollten die Füße kurz vorbereitet werden, damit dann das Gerubbel einfacher wird und die Pflege schneller und besser einziehen kann. Wenn es schnell gehen soll, bevorzuge ich einen großen Klecks Duschgel oder ein Füßbad aus der Drogerie, das ich in einer großen Schüssel dem warmen Wasser hinzufüge. Ja, das Pflegeritual ist nicht nur harte Arbeit, hier darf auch entspannt werden. 10 Minuten könnt ich euch Zeit geben und solange bare minds durchstöbern.

  1. Schritt:

Peelen: Damit die Haut wieder prall und frisch wirkt und die hart erarbeitete Bräune länger hält, müssen die alten abgestorbenen Hautschübschen erstmal runter. Feuchtigkeitscremes oder Öle werden von frisch gepeelter Haut viel besser aufgenommen. Zum Peelen würde ich entweder das Geranium Leaf Body Scrub von Aesop empfehlen oder aber das tägliche Dry Brushing, das ich bereits vorgestellt habe. Alternativ kann Frau sich auch ganz prima ein Peeling aus braunem Zucker und Cocos Öl anrühren.

Füße bitte nicht vergessen. Wer in den kalten Monaten Winterschlaf gehalten hat, sollte zum Bimsstein oder ähnlichen Aparten greifen. Aber Achtung, nicht zu viel wegmachen, sonst wird es schmerzhaft.

  1. Schritt:

Enthaaren, Rasieren oder waxsen: Tut das was euch am besten gefällt, aber tut es. Denn Stoppeln und Härchen lassen die Haut uneben wirken. Das zerstört das gesamte Kunstwerk. Ihr versteht was ich meine – runter mit dem Pelz.

  1. Schritt:

Pflegen: Auch hier überlasse ich euch die Entscheidung. Cremen oder ölen. Ich liebe Cocos Öl, nicht nur weil es prima duftet und an Urlaub erinnert, es ist natürlich und pflegt meine trockene Haut ganz wunderbar. Für die Füße gibt es von alessandro das Foot Mouse mit Spirulina-Mikroalgen-Aktivschutz und 10% Urea. Wer nach einem harten Tag oder einer durchzechten Nacht in High-Heels eine kleine Erfrischung braucht greift am besten zum Cooling Ice Spray. Das ätherische Pfefferminz-Öl fördert die Durchblutung und erfrischt sofort.

  1. Schritt:

Bräunen: Entweder in die Sonne legen oder nachhelfen. Meine Haut braucht extrem lange bis sie sich entscheiden hat etwas Farbe anzunehmen, daher schummle ich immer zum Start der bare Legs Season mit etwas Selbstbäuner. Das Photoderm Autobronzant von Bioderm ist super easy in der Anwendung, da man mit dem Spray problemlos eine gleichmäßige Bräune erreicht.

So und nun ab ins Bad mit euch und dann in die Sonne.

bare_binds_Sommerbeine_3
bare_binds_Sommerbeine_4
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
bare_binds_Sommerbeine_2

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply