BEAUTY DIY BEAUTY SKINCARE

DIY Scrub

15. Mai 2015

Wer kennt es nicht, der Picknickkorb ist gepackt, draußen hupt der beladene VW Cabrio Käfer, der neue Bikini ist rechtzeitig aus dem Onlineshop angekommen – du stehst in der Dusche, Beine sind rasiert, aber das Peeling ist leer. Was tun? Date absagen, sich tot stellen oder mit schuppigen Beinen so tun als ob nichts wäre? Hi!

Keine Panik auf der Titanic. Lieber mal schnell in die Küche flitzen, denn da findet Frau zwei Zutaten, die jetzt einem den Tag retten. Zucker und Öl. Der Zucker entfernt die abgestorbenen Hautzellen und das Öl pflegt zusätzlich die Haut.

Ich bevorzuge braunen Zucker, der ist etwas gröber als der herkömmliche Zucker. Cocos Öl wird bei mir nicht nur in der Küche eingesetzt, sondern auch im Badezimmer, aber eigentlich könnt ihr jedes andere Öl auch nehmen. Nach Gefühl gebe ich etwas Zucker in ein kleines Schälchen und füge dann das Öl dazu. Die Konsistenz des Peelings sollte eher dickflüssig sein, denn ausreichend Zucker entfernt schneller alte Hautschuppen. Spült dann die Zuckerkörnchen mit etwas lauwarmen Wasser ab und lasst ruhig etwas Öl auf der Haut. Tupft die gepeelten Körperteile nur vorsichtig ab, so sieht die Haut frisch, prall und gepflegt aus.

bare_minds_scrub_4
bare_minds_scrub_3
bare_minds_scrub_2

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Bare Legs: der Guide für schöne Sommer-Beine | bare minds 6. Juni 2016 at 6:02

    […] Peelen: Damit die Haut wieder prall und frisch wirkt und die hart erarbeitete Bräune länger hält, müssen die alten abgestorbenen Hautschübschen erstmal runter. Feuchtigkeitscremes oder Öle werden von frisch gepeelter Haut viel besser aufgenommen. Außerdem wird die Haut dadurch gestrafft und die Durchblutung wird dazu angeregt. Das Ergebnis ist eine knackige Haut und schöne Beine, die ausgeführt werden wollen. Zum Peelen verwende ich gerade das I want you naked Peeling von Saint Clouds (44 €) – das besteht zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen, ist vegan und ohne Tierversuche. Außerdem wende ich tägliche das Dry Brushing an. Alternativ kann Frau sich auch ganz prima ein Peeling aus braunem Zucker und Cocos Öl anrühren. […]

  • Reply DIY & Beauty Hack – Mit den Kokosöl DIY Make-up Remover Pads zum Aloha-Feeling | bare minds 4. August 2016 at 10:32

    […] Da weiß man halt einfach was man sich auf die Haut klatscht. Getreu dem Motto Natur pur und einfach mal selber machen, habe ich hier das einfachste und beste Beauty-DIY – die Kokosöl DIY Make-up Remover […]

  • Leave a Reply