MOMENTS

Peaks of the Weeks No6

4. Oktober 2016

Scheinbar rennt mir die Zeit davon. Gefühlt vor ein paar Tagen lag in noch am See und grübelte nach wie ich eure voyeuristischen Triebe befriedigen kann, mehr Persönlichkeit sollte neben dem Leben der Schönheit her, dabei entstand Peaks of the Weeks. Wir sind schon bei Ausgabe No. 6 und ich merke, ihr liebt es heiß und innig zu erfahren was bei mir außer Schmink-Schnickschnack so abgeht. Gut so und weil mir euer Wohl ganz besonders am Herzen liegt, sammel ich nun übertrieben genau die wichtigsten Lebensereignisse in meinem iPhone um eure Lust zu stillen.

Family Time. Es gibt Momente da muss man einfach in die Heimat flüchten. Nicht meine Heimat sonder das Zuhause meines Boys. Auf Grund eines Familienfestes verschlug es uns in den Schwarzwald, da wo Mädchen Bollenhüte tragen, Mütter frische Schwarzwäldertorten backen und es Zero Empfang gibt. Abgeschotten von der restlichen Welt aßen wir frisches selbst gebackenes Brot mit Butter und Salz und atmeten saubere Landluft. Ach ist das schön!

Ein superduper late Brekki. Und das an einem Mittwoch. Ich sitze mit Josy von Lovely Day in einem meiner liebsten F-Hain Spots Silo. Seit der Entdeckung vor ein paar Jahren, schleppe ich gefühlt jede Verabredung in diesen Laden. Jedenfalls geben Josy und ich um 12.30 Uhr eine Bestellung für unser Frühstücks-Avocado-Brot auf und brüten was aus. Mehr wird vorerst nicht verraten.

Face Tune. Eine AMAZINGY Masterclass, 10 Blogger und Redakteure und das gesamte Tata Harper Sortiment. Das schreit doch nur nach Schönheit. Zuerst hieß es aber für uns – blankmachen. Alles muss runter. Feinsäuberlich schminkten wir uns also ab und pflegten den müden Teint mit den luxuriösen Stöffchen. Vollgepumpt mit wertvolle natürlichen Inhaltsstoffen sind die Produkte von Tata in der Beauty-Szene gerade in aller Munde. Kein Wunder, dass ich Feuer und Flamme war, weil ich mich bei dieser Gelegenheit durch das Sortiment testen durfte. Als Highligh gab es eine neu Lancierung zwei Iluminating Produkte, eines davon landete sogar in meiner Tasche.

One Night in Paris. Fashion Week in Paris und ich darf nicht nur über Instagram und Snapchat dabei sein, sondern folgte zusammen mit Hanna von foxycheeks, Swantje von The Original Copy und anderen Beauty-Redakteurinnen der Einladung zur Kaviar Gauche Show. Die Freude ist ganz besonders groß, denn das berliner Designer Duo entwirft nicht nur Träume in Weiß, auch Accessoires und Ready to Wear können sie on fleek, wie der Blogger so schön sagt. Außerdem liebe ich den Kaviar Gauche Vintage Store in Berlin – hier ist die Adresse. Mich interessierten aber nicht nur die Traumkleider sondern auch die Make-up Looks, die Loni Baur passend zur neuen Kollektion namens „Sans Sounci“ in Zusammenarbeit mit Catrice entwickelte. Ich liebe Lonis Arbeit, da sie immer zu 100 Prozent bei jedem Look dabei ist, einen Schritt zurück geht, alle Details checkt und dann mit viel Liebe das Make-up finalisiert. Dazu werde ich aber noch mal diese Woche etwas mehr berichten.

Tunes. Ohrwurm der Woche möchte in Clublautstärke angehört werden.

Auf der Suche. Nach einem Friseur der wirklich gut schneiden kann. Leider war der letzte Besuch eine ordentliche Pleite. Also wer kennt wen? Welchen Friseur in Berlin könnt ihr mir empfehlen? Er darf nicht über seine Kollegen schimpfen und dann selber Mist bauen, muss gut langes Haar schneiden können und geduldig mit mir sein. Na, wer lässt hier seinen Geheimtipp da?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Kaviar Gauche x Catrice // der Make-up Look für die „Sans Souci“ Kollektion | bare minds 6. Oktober 2016 at 9:17

    […] gemeinsame Make-up Linie, die von September bis November 2016 erhältlich ist (mehr dazu hier). Das Packaging konnten ihr bereits in meinen Peaks of the Weeks No6 […]

  • Leave a Reply