BEAUTY MOMENTS

Basket Goodness November: Die Beauty-Favoriten des Monats

12. Dezember 2016

Es ist mal wieder Zeit für meine Highlights, die heiligen Gräle, Alleskönner, das Beste was mir passiert ist – meine Basket Goodness im November. Da gibt es tatsächlich ein paar Neulinge, die ich mit großer Freude im November verwendet habe und die mir mein extrem schwieriges Beauty-Leben verbessert haben.

Während ihr euch gerade noch überlegt welche neue fettige Pflege ihr euch für den einbrechenden Winter zulegen solltet, erholt sich meine Haut gerade von den „trockene Heizungsluft vs. eiskalte Berliner Winde“-Strapazen. Da gab es bei mir einige komische Veränderungen – ich war mir meines Alters nicht mehr sicher. Zwar habe ich meine Haut ganz gut unter Kontrolle, aber eben durch die Temperaturschwankungen hatte ich einerseits trockene Stellen aber auch kleine Pickelchen um den Mund. Bäää!

Hello Holy Grail! Nun, als sich diese Mini-Unreinheiten in meinem Gesicht breit machten und ich panisch eben nicht mit allen möglichen Tinkturen versuchte gegen sie anzukämpfen, kam dieses Fläschchen zur Hilfe, und zwar von einem neuen Label – Merme Berlin. Gegründet von der Australierin Claire, besteht der Inhalt des Öl-Fläschchen aus 100 % natürlichem Hagebuttenöl, ist vegan, Bio-zertifiziert und frei von jeglichen Duft- oder Konservierungsstoffen – damit kann man ja bekanntlich nicht viel falsch machen. Das Facial Beauty Elixir (29,00 €) landet bei mir immer Abends nach der Reinigung auf dem Gesicht und dem Dekolleté. Zuerst träufele ich ein paar Tropfen in die Hände und presse sie dann auf die Haut. Hagebutten-Öl ist sowohl für trockene Stellen als auch für Mischhäutchen geeignet und besitzt eine hohe Konzentration an Transretinoid-Säure. Zudem ist es reich an Vitaminen und Antioxidantien, das die natürliche Regeneration von Kollagen anregt.

Trick 17: Wer wie ich Öl-Fan ist, sollte das Öl auf feuchte Haute geben, so nimmt die Haut das Öl besser auf und man hat kein Speckschwarten-Look.

Ich bin gerade sehr experimentierfreudig, was Lippen betrifft. Sonst bin ich da eher nacked unterwegs, aber in letzter Zeit landen öfters mal Farben auf meinen Lippen. Zum Beispiel dieses klassische Rot von Pixi – der Ton heißt Coral Red, aber es ist eher eine classy Nuance. Ich würde ja behaupten es ist quasi ein Must-Have jeder Lippenstiftsammlung. Der Mattlustre Lipstick (17,99€) von Pixi Beauty ist ein Multitasking-Tool mit halbmattem Finish. Die Textur ist ein Traum, aber was noch viel besser ist, die Formel schützt die Lippen und pflegt mit Peptiden, Hyaluronsäure und den Vitaminen C und E. Und die Farbe hält auch ordentlich.

Dass ich mich dafür interessiere, was genau auf meiner Haut landet, sollte sich bereits rumgesprochen haben. Das hat natürlich nicht nur mit Schminke zu tun, über den Tellerrand gedacht, hat es mit allem zu tun was wir mit und auf uns rumtragen. Man beschäftigt sich viel zu wenig mit Materialien, die direkt auf der Haut liegen. Mermaid Stories, ein Accessory Studio für  kreative Seelen machen aber genau das – das Kreativ-Kollektiv aus dem schönem Kopenhagen hat ganz frisch ihre erste Uhrenkollektion gelauncht und achten deswegen penibel genau auf die Verarbeitung vom Leder, das sie für ihre Uhren verwenden. Es wird rein pflanzlich gegerbt, ohne Chemikalien, Allergene oder Schwermetalle, quasi “nackt oder bare”, wenn man das so sagen kann. Dieser Verarbeitungsprozess hinterlässt Spuren, nicht auf unserer Haut, sondern auf dem Lederband. Es verändert im Laufe der Zeit die Farbe, was der Uhr einen ganz besonderen und personalisierten Look verlieht. Neben dieser Tatsache sind die Uhren auch noch mit Herzblut und viel Leidenschaft fürs Detail kreiert. So sitzt zum Beispiel, passend zum Brand Namen, der ein Hint auf die Geschichte der kleinen Meerjungfrau hinweisen soll, auch eine eingravierte Mermaid. Alles in allem erinnert mich mein Modell Mia (262,10 €) an die Zeit vor zwei Jahren, die ich im Land der glücklichsten Menschen verbracht habe, das entfacht natürlich meine Liebe zum Scandi-Chic außerdem lässt sich das zart rosa gut in meine dunkle Wintergarderobe einbauen.
<3

Irgendwann mal Anfang des Jahres habe ich mir ein Experimentier-Verbot erteilt, aufgrund von Post-Pillen-Akne. Nur ganz minimalistische Zusammensetzungen sollten auf meinem geschundenem Gesicht landen. Jetzt traue ich mich immer mehr und mehr, neue Beauty-Wege einzuschlagen unter anderem mit der Sensilis Hydra Glacier Gel Cream (29 €). Seit Monaten habe ich meine geliebte Bioderma Pflege ins Gesicht geschmiert und jetzt teste ich diesen Feuchtigkeitsboost. Diese Hydrating Gel Cream ist viel mehr ein leichtes Fluid und wird von der Haut sofort aufgesaugt. Eine frische, leichte Textur ohne Öl mit viel Pflege, die sich super als Foundationgrundlage eignet. Das Tiegelchen enthält Inhaltsstoffe natürlichen, pflanzlichen und mineralischen Ursprungs, wie Granatapfel, Kamille, Aloe Vera, Karitébutter, Calcium, Zink, Kupfer, Magnesium. Einen extra Pluspunkt gibt es für den integrierten  UVA- und UVB-Filter. Schließlich ist auch dieser Schutz im Winter nicht zu vernachlässigen. Die Pflege gibt es übrigens in zwei weiteren Versionen: Hydrating Melting und Riche. Kurz zur Marke: das Packaging wirkt sehr schick, daher wird Sensilis auch das Chanel aus der Apotheke genannt. 

Langsam platzt meine Ölsammlung aus allen Nähten, da gibt es die reinen Gesichtsöle, Körperöle aber auch Haaröle – ich kann einfach nicht genug bekommen von Ölen. Mein neustes Mitglied ist das Holy Shine (28,00 €) von der Marke Marvelous, die ich auf Instagram entdeckt habe – wie sollte es auch anders sein. „Marvelous ist die individuelle Haarpflege für anspruchsvolle Genießer, Puristen und jeden, der sich und seinem Haar etwas Besonderes gönnen möchte“, steht auf der Website geschrieben und so ist es auch. Die ultra-cleane und sehr stylische Verpackung macht sich besonders gut in meinem Badeschrank, aber was ja viel wichtiger ist, ist der Inhalt. Natürliches Argan-Öl aus Marokko ist das Zaubermittelchen in der schwarzen Flasche, es pflegt trockene und geplagte Haarspitzen und macht einen ein bisschen süchtig, vor allem nach dem Geruch. Außerdem kommen alle 4 Produkte ohne Parabene und Sulfate aus und werden nicht an Tieren getestet.

Wer es jetzt nicht erwarten kann sich auch eines der stylomaten Flaschen zuzulegen: Diese Woche also vom 12. bis zum 19. Dezember gibts es im Online-Shop ein X-Mas Special: Ganz getreu dem Motto: By 3, pay 2. Geht mal stöbern, es gibt nämlich außer dem Holy Shine auch drei andere Produkte.

Was meint ihr so zum meinen Selektion?

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Bianca 13. Dezember 2016 at 9:37

    Seit meine Schwester in der Apotheke arbeitet schwärmt sie von Sensilis. Ich sollte sie wohl doch mal fragen, ob sie mir eine Probe davon mitbringt 🙂

  • Reply Doreen 15. Dezember 2016 at 18:57

    Ich bin auch ein Fan von guten Ölen für die Haut. Du kennst doch sicher auch das Hagebuttenöl von Pai? Mich würde interessieren, wie es sich zu dem oben vorgestellten von Merme unterscheidet?Gibt es einen spürbaren Unterschied? Danke! Lg

    • Reply Elina 15. Dezember 2016 at 22:07

      Liebe Doreen,

      im Prinzip sind beide Öle rein und bestehen aus Hagebutten. Ich habe das Pai Öl auch zuhause, würde aber vermutlich alleine wegen der dunklen Flasche jetzt eher zu Merme greifen. Denn Hagebuttenöl enthält Vitamin A, dass sich bei Tageslicht zersetzt. Solltest du die Umverpackung vom Pai Öl noch haben, dann würde ich die Flasche darin lagern. Aber von der Qualität kann ich dir keinen erheblichen Unterscheid nennen, da finde ich tatsächlich beide Produkte sehr gut, sie riechen sogar identisch. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

      <3
      Elina

  • Reply Doreen 19. Dezember 2016 at 21:04

    Ja sehr. Danke!

  • Reply FLAWLESS MONDAY: VON WEGEN MÜDE! SO GEHT STRAHLEND SCHÖNER TEINT | bare minds 13. März 2017 at 14:43

    […] die Berliner Luft aktuell bei unter 10 Grad befindet, habe ich meiner Foundation ein paar Tropfen Gesichtsöl auf dem Handrücken untergemischt, so habe ich ein leichtes, ebenmäßiges Cover, das aber […]

  • Leave a Reply