ADVERTORIAL BEAUTY NAILS

Treat your NAILS right feat. die perfekt pflegende Mani mit Sally Hansen Color Therapy

18. Januar 2017

Es gibt genau drei Sachen, die in meinem Holiday-Beauty-Case dominieren: Haarpflegeprodukte, in allen Formen und Ausführungen, schließlich wird die Matte im Urlaub besonders massakriert, Sonnenpflege, ist ja klar, und Nagellack. Weil alles andere irgendwie fast überflüssig ist – bisschen Mascara, ein leichter Cream Blush and I’m good to go. Einfach nur Eva sein. Während Foundation & Co bis zum Schluss der Auszeit auf ihren Einsatz warten, ist Nägellackieren voll in Ordnung, ja sogar erwünscht. Bei mir bekommen Hände und Füße vor dem großen Abreisetag sogar immer ein special SPA-Treatment, so mit allem was dazu gehört – Fuß- und Handbad, Peeling, Lack und Pflege. Weil irgendwie hat alleine die Prozedur schon etwas von Holiday.

Wobei ich mich auch dann immer frage, wie können mir meine Nägel die ganze „Lack ab, Lack drauf“-Strapazen verzeihen? Ich weiß ehrlich nicht, wie andere es aushalten, dauerhaft wechselnde, fröhliche Farben auf ihren Nägeln tanzen zu lassen, aber bei mir ist nach einer Woche oder spätestens, wenn neu lackiert werden muss, aus mit der Freude. Die Farbe hat dann Feierabend. Seit ich denken und lackieren kann, bleiben trocken spröde Nägel zurück. Glanzlos und traurig muss ich die Leinwand erholen und erst mal wieder klarkommen. Es kommt sogar vor, dass sich die oberste Schicht in Form von feinen Schüppchen löst. Ganz zu Schweigen vom Endgegner namens Kälte und „Vitamin D-Mangel“, die es jedes Jahr auf’s Neue darauf anlegen und aus meinen Nägeln trockene und sich schälende Gebilde machen.

Sally Hansen sei Dank gibt es aber jetzt eine spitzenmäßige Lösung für alle, die unter dem selbigen Problem zu leiden haben. Die Marke revolutioniert die Nagel-Routine für Zuhause und bringt sogar mit der neuen Color Therapy Reihe das SPA- Feeling in die eigenen vier Wände.

Der Clou, die Lacke der Kollektion sind mit nährendem Argan- und Nachtkerzenöl versehen, was den satten Farben absolut keinen Abbruch tut. Und wer hier schon etwas länger mitliest, weiß, wie groß meine Liebe zu Ölpflege ist. Vor allem das marokkanische Gold ist aktuell in aller Munde. Ist doch klar, dass ich dann hellhörig werde und die schönsten Color Therapie Farben auf dem Weg nach Bali in meinem Gepäck landen, damit meine Hände in den kommenden Wochen, nicht nur top in Form sind, sondern auch schön gepflegt werden. Das ist eine willkommene Abwechslung und der beste Ausgleich für eine fast No-Make-Up Zeit.


„Farblack, Top Coat und Nail & Cuticle Oil sind inspiriert vom Wunsch vieler Beautyaddicts, brillante Farben auf den Nägeln zu tragen, die gleichzeitig pflegen.“

Ihr fragt euch jetzt, wie das überhaupt funktionieren kann? Klar, ich hatte anfänglich auch Fragezeichen in meinem Kopf. Wisst ihr, sowohl die Farblacke als auch der Top Coat enthalten eine bestimmte Formel mit Arganöl, Acai – und Nachtkerzenöl und mit einem patentierten Mikro-Förderungssystem wird die Pflege in den Nagel eingeschleust. Das soll heißen, man pflegt empfindliche und trockene Nägel mit intensiver Feuchtigkeit. Und noch einen Pluspunkt gibt es hier, die Serie benötigt keinen Unterlack, sodass der Ölkomplex direkt in die Nageloberfläche einwirken kann. Das muss SPA für die Nägel sein und vereinfacht mir von hier aus das Umlackieren. So kann man sich locker einen Schritt sparen und die Zeit für sinnvollere Projekte nutzen: zum Beispiel Yoga machen oder surfen.


Farbtechnisch ist die Color Therapy Linie genau nach meinem Geschmack aufgestellt. Rot-,Violett- Pink und Korallen-Töne gegen den Blues und Nudes für einen relaxten Look. Übrigens bin ich seit ein paar Wochen echter Nude-Junkie geworden. Weil der leicht deckende Effekt sich wie ein Concealer auf die Nägel legt. I like it a lot, daher ist auch die halbe Serie wie für mich gemacht, weil sechs von 14 Farben Nude-Töne passend zur Hautfarbe sind.

Ach und noch was: Danke Sally Hansen, du Supernagellackheldin, sogar das Nail & Cuticle Oil pflegt mit wertvollem Arganöl.

Ich bin also ab jetzt wunschlos glücklich. Wie schaut es bei euch aus? Könnte das was für euch sein?

P.S.: Auf meinen Nägeln: Red-y to Go, Blushed-Petal und Steely Serene

In Kooperation mit Sally Hansen

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply BASKET GOODNESS: DIE BEAUTY-FAVORITEN DES MONATS | bare minds 10. Februar 2017 at 5:03

    […] den tropischen Temperaturen einfach nicht. Daher haben die Lacke von OZN (Adriana, 14,90 €) und Sally Hansen (190 Blushed Petal, 8,99 €) den Job der Farbakzente übernommen, auch wenn ich aktuell nur auf […]

  • Leave a Reply