BEAUTY HAIR TRENDS

HAIRTRENDS 2017 – ROOT BLURRING, CAYENNE SPYCE, BLORANGE

19. April 2017

Es ist manchmal gar nicht so einfach den Überblick bei den ganzen Haartrends zu behalten. Wie in der Mode, gilt auch in der Beauty – heute so, morgen schon wieder was ganz anderes. Und deswegen bin ich auch eine sehr große Verfechterin des, „Mach einfach was dir gefällt“-Trends. Das Rad werden wir ohnehin nicht mehr neu erfinden, aber dafür sind wir in dem schönsten Zeitalter angekommen, das besagt, „erkenne erst mal was dir steht und mach dann dein eigenes Ding daraus“. Jeden Figaro, jeden Make-up Artist, den ich nach DEM Trend des Jahres frage, sagt einfach immer das gleiche. Du kannst heute sleeken Ponytail tragen und morgen komplett unfrisiert das Haus verlassen, kein Hahn kräht danach, wenn du dich selber darin wohl fühlst, hast du alles richtig gemacht. Und doch gibt es immer wieder Tendenzen. In den letzten Wochen stolperte ich bei Recherchen immer wieder über ein paar Haartrends, die wollte ich euch dann doch nicht vorenthalten und fasse sie hier mal ganz schnell zusammen:

instagram.com/kristin_ess

Die 2017 Technik.

Root Blurring. Das ist eine Art Upgrate, der Balayage-Technik, über die sich wohl jede unechte Blondine freuen wird. Wie der Name schon sagt, werden die Übergänge vom dunkleren Ansatz zu den Highlights in den Längen noch viel weicher und softer gepinselt. Die Koloristen schaffen damit einen beinahe unsichtbare Verbindung zum Ansatz und setzt in Sachen Natürlichkeit noch einen drauf. Eine Technik, die es entweder ermöglicht sich schleichend Schritt für Schritt von der helleren Farbe ganz unauffällig zu verabschieden, ohne harte Kanten spazieren zu tragen oder aber sogar leicht natürliche definierte Konturen und Lichtreflexe zu erzeugen, um das Gesicht mit mehr Strahlkraft zu boosten. Klingt irgendwie gut!

instagram.com/kristin_ess

Die schönste Haarfarbe 2017

Ich hatte es ja schon versucht, leider kann ich nicht genau sagen, woran es gehapert hat, aber ich wollte es, es sah verdammt gut aus und hat sich nach genau einer Haarwäsche dann doch von meinem Haar verabschiedet. Die Rede ist von Cayenne Spice, Blorange, Roségold, Pfirsich – mein Pinterest Feed war kürzlich voll damit. Klar, ich war auch auf der Suche nach der perfekten Nuance für mich. Pastellhaarfarben bleiben also auch 2017 ein Thema, allerdings eher in einer sehr warmen und goldenen Richtung und natürlich natürlich. Ganz klar, am besten funktionieren diese zarten Töne bei hellem Haar. Vielleicht muss ich einfach noch einen Versuch wagen? Was meint ihr?

instagram.com/leletny

Über einen Kamm scheren.

Ja, Kurzhaarfrisuren sind besonders beliebt, kommt aber für mich nicht in Frage. Doch was #shorthairdontcare und #longhairdontcare miteinander verbindet, ist der Haarschmuck. Richtig gehört, auch Frauen mit kürzeren Haaren dürfen ruhig zu Mähnen-Accessoires greifen, sie waren schon die letzten Jahre immer wieder hier und da zu sehen. 2017 wird noch mal ordentlich aufgedreht. Weil Haarschmuck, kann so einiges. Den Bad Hair Daiy retten, richtig runtergerocktes Haar verstecken oder das Tüpfelchen auf das I setzen. Das Spiel mit Haar-Accessoires wird also 2017 weitergeführt. Aber bitte kreativ sein. Mit einem Haarband oder -Tuch oder einer simplen Haarspange lassen sich die Haare zu großartigen Looks stylen, Aber da gibts sogar noch viel mehr, dass man sich ins Haar fummeln kann. Perlenketten, Ledergedöns uns so weiter. Dieses Jahr geht es darum, möglichst viel auszuprobieren.

Wer von euch macht mit?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply