BEAUTY TOOLS

THEY SEE ME ROLLIN… MIT DEM JADE ROLLER

4. Mai 2017

Seit meinem ersten Artikel für This is Jane Wayne, da ging es übrigens um das Thema Face Yoga und seit meinem Besuch bei Wheadon, bin ich Feuer und Flamme für bisschen mehr als nur Pflegemittelchen und Seren aus Tiegeln und Tuben. Ordentlich Grimassen ziehen, Augen rollen und ein ausgetüfteltes Fitnessprogramm für müde Haut, sollen genauso gut sein, wenn nicht sogar noch besser – sagt zumindest meine Recherche.

Und weil Stillstand nicht so mein Ding ist und das Beauty-Universum ohnehin immer wieder alte Rituale zum Leben erweckt, beschloss ich vor einigen Monaten mich einem uraltem Beauty-Gedget anzunehmen, um meine Gesicht-Fitness zu improven.

Ein altbewährter asiatischer Klassiker, Marke „zu-Omas-Zeiten“, aber auch ein wahrer Trendsetter, wie es sich während meiner Suche nach alternativen Gesund-und-schön-Machern erwies, ist der gute, alte Jade Roller.

Zugegeben das klingt so öde wie eingeschlafene Füße, allerdings hat das kleine grüne Accessoire, das vielleicht eher ein wenig wie ein kleiner Luststimulator aussieht, total anregende und doch crazy stimulierende Wirkungen. Zu deutsch:

Wie beim echten Sport für Schenkel und schlaffe Ärmchen wird beim Rollern hauteigene Vitalität und Regeneration angekurbelt und die Elastin- und Kollagenbildung stimuliert.

Bevor wir aber tiefer in die Roller-Story eintauchen, lasst und erst mal klären, woher, das gute alte Stück denn kommt.

Jade Roller? Wo kommt der eigentlich her?

Gesichtsrollen sind ja gerade das große Ding, hauptsächlich dreht es sich dabei um Walzen mit Mikronadeln oder Noppen, um die Haut zu straffen.

Dass der Trend asiatische Wurzeln hat, war ja fast schon zu vermuten und, dass die fernöstliche Frau schon seit Jahrhunderten auf ihrem Gesicht herumrollert, wird euch nicht verwundern, wenn ihr erst erfahren habt, welchen Effekt der Jade Roller hat. Übrigens gehört das grüne Beauty-Gedget in Asien zum kleinen Einmaleins der Schönheitspflege und Jade steht dort für langes Leben.

Welchen Effekt macht das grüne Ding?

Also gut, ein paar Eigenschaften habe ich ja bereits angeteasert. Hier kommt aber nun die Vollendung: Der Gesichtsroller mit dem grünlichen Edelstein ist eine wahre Wunderwaffe im Kampf gegen Falten.

  • Wie ihr vermutlich wisst, hat das lymphatische System keine Pumpe und funktioniert nur anhand von Bewegung. Also wird die Durchblutung angekurbelt, dadurch geben die Zellen Gas und somit wird der Abtransport von Schadstoffen unterstützt.
  • Stimuliert Hautfunktionen und belebt müde, geschwollene, schlaffe Haut. Kühlt außerdem und schließt die Poren.
  • Und alles in allem verpasst der Jade Roller dir den gewünschten Glow.

Wie mache ich das?

Da wir damit das Gesicht massieren und auch wertvolle Wirkstoffe einschleusen können, muss die Gesichtshaut frei von Make-up sein. Ich roller immer nach der Reinigung in Verbindung mit einem Öl oder Serum und mache nebenher ein Face-Workout.

Na klar, Regelmäßigkeit wird wie immer belohnt. So wird die Muskulatur gestrafft, die Haut geglättet und kleine Fältchen werden gemindert.

Was  brauche ich dafür?

Natürlich einfach einen Jade Roller. Im Angesicht meiner Horizonterweiterung besorgte ich mir die Wunderwaffe für einen schmalen Taler bei Amazon von einem asiatischen Händler einen, der auch im Bad eine schnieke Figur macht.

Fazit.

Ich roller gern morgens und walze mir damit die müden Augen davon, das kurbelt die Durchblutung ordentlich an und kühlt und außerdem lässt sich das Serum Glossier super pure Serum gut in die Arbeit einarbeiten. Es ist eine kleine Geste und feine Streicheleinheit, die schon in den frühen Morgenstunden Ruhe reinbringt, fast wie eine mini Meditation. Abends massiere ich damit ein Gesichtsöl ein, das kurbelt noch mal vor der guten Nacht die Hautfunktion an und bügelt Trockenheitsfältchen aus. Vor allem gefällt mir aber das neue lieb gewonnene Ritual, weil man sich bewusst entschließt einen ganzen Moment Zeit für sich zu nehmen – das kommt häufig viel zu kurz – so komme ich vor dem Schlaf besser zur Ruhe und kann einen echten Schönheitsschlaf genießen.

Wer von euch macht mit?

 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Nicole 4. Mai 2017 at 12:43

    Ich schwöre auch auf meinen, allerdings nutze ich ihn momentan nur morgens um die müde Haut aufzuwecken. Und ich habe mal gelesen, dass die Pflege erst danach aufgetragen werden soll- das behalte ich so bei. Ebenso habe ich Qualitätsunterschiede bei den Rollern bemerkt – ich bestellte zunächst aus England (cultbeauty – Danke Estee Lalonde, die den damals aber sogar noch in Rosenquarz hatte) einen, den ich abgöttisch liebe. Nach und nach ziehen die Roller ja in Deutschland ein und in einem kleinen Naturkosmetik Shop bestellte ich einen für die Hälfte des Preises – mit einem kleinen Roller auf der anderen Seite für die Augenpartie (wie der deine). Doch der laesst sich viel schwerer rollen, sodass man die richtige Technik kaum anwenden kann.. seitdem weiß ich: gern mehr ausgeben, es lohnt sich! Den zweiten Roller werde ich dann für den Sommer bzw Kopfschmerz etc im Kühlschrank aufbewahren..

    • Reply Elina 5. Mai 2017 at 0:00

      Liebe Nicole,

      ich liebe es auch morgens meine müden Augen damit zu wecken, das ist nicht nur kühlend, es nimmt auch leichte Schwellungen. Ich nutze auch nur Seren oder Öle bei der Massage. Die eigentliche Pflege kommt auch bei mir immer hinterher. Bemerkst du denn auch einen Unterscheid zwischen Rosenquarz und Jade? Ich frage mich die ganze Zeit wie da die Wirkung ist. Würde mich deine Meinung interessieren. Ich überlege mir einen Jaderoller mir kleinen „Noppen“ zu besorgen, hier soll der Massageeffekt noch besser sein. Weißt du da was darüber?
      Ich gebe dir Recht, die breite Seite lässt sich viel leichter rollen als die kleine Walze.

      xo
      Elina

  • Reply Nicole 5. Mai 2017 at 8:27

    Oh leider habe ich den in Rosenquarz nicht – aber Estee- und aufgrund ihrer Empfehlung vor Jahren kam ich darauf. Leider hat der Shop auch nur noch den Jaderoller, ich hätte zu gern beides ausprobiert. Wenn ich mich recht erinnere, war Rosenquarz um die Haut zu beruhigen und Jade eben um auszugleichen. Bin aber nicht mehr sicher. Ich selbst merke aber definitiv wie ausgeglichen und sanft meine Haut nach der Behandlung ist – als hätte ich einen Photoshop-Filter drüber!
    Ja von den Noppenroller hörte ich schon viel, die Massagewirkung ist sicher enorm, aber obwohl ich kräftige Massagen an meinem Rücken liebe, mag ich das im Gesicht nicht – höchstens als wöchentliche oder monatliche Behandlung, denn ich genieße das sanfte beim normalen Roller zu sehr ! Aber ich bin sehr gespannt, was du berichtest, wenn du dir einen zulegen solltest! Vielleicht fixt du mich da sogar an! Liebst

    • Reply Elina 13. Mai 2017 at 11:22

      Ich hätte auch zu gern gewusst, ob der Roller aus Rosenquarz eine andere Wirkung auf die Haut hat, aber vermutlich ist er auch kühlend und massiert genauso wie der aus Jade. Ich finde auch, dass die Haut nach der Anwendung schön durchblutet ist und frisch und rosig aussieht.

      Ich halte dich auf jeden Fall auf dem Laufenden was den Noppenroller betrifft 😉

      xo
      Elina

  • Reply LindaLibraLoca 6. Mai 2017 at 13:33

    Ich, ich mache mit. So einen Jaderoller habe ich schon seit Monaten zuhause, aber irgendwie vergesse ich ihn immer. Vielleicht erinnere ich mich so besser dran. Einen Versuch wäre es wert, vor allem, wenn Du so begeistert davon bist.

    Linda, Libra, Loca: Beauty, Baby and Backpacking

    • Reply Elina 13. Mai 2017 at 11:18

      Liebe Linda,

      unbedingt, ich genieße richtig die Massage mit ihm und finde damit kann man auch extrem gut Pflegestoffe wie Öle oder Seren in die Haut schleusen.

      xo
      Elina

  • Reply Liesa 12. Mai 2017 at 14:19

    Liebe Elina,
    ich habe heute meinen bei Amazon bestellten Jade Roller geliefert bekommen & werde ihn gleich heute Abend ausprobieren!
    Das Teil sieht echt edel aus für ein Massage-Tool & der Preis war unschlagbar (knappe 6 €).
    Da ich im Juli 30 Jahre jung werde, probiere ich momentan gerne neue Produkte und natürliche Mittelchen gegen erste Falten und co.
    Danke für die nette Inspiration!

    • Reply Elina 13. Mai 2017 at 11:13

      Liebe Liesa,

      ach wie cool, dann lass mich mal wissen wie du mit den klarkommst und wie dir die Massage gefällt. Ich überlege mit gerade noch einen Jade Roller mit Noppen zu besorgen, die sollen noch intensiver sein, aber als Einstieg finde ich den „klassischen“ ohne Noppen auch extrem gut.

      xo
      Elina

  • Reply Basket Goodness die Beauty Favoriten 17. Mai 2017 at 5:00

    […] mein momentaner Favorit und Helfer in der Not im Kampf gegen unebenmäßige, fahle Haut. Die ausführliche Liebesgeschichten kennt ihr ja. Die Massage mit diesem kühlen Stein regt die Durchblutung an und strafft die Haut. Bester […]

  • Leave a Reply