Als ich euch vor einigen Wochen fragte, welche Themen hier mehr und präsenter werden sollen, fand ich in 87,5 % der Kommentare das Wort Naturkosmetik. Das wunderte mich ehrlich gesagt fast überhaupt nicht, immer sensibler wird das Thema Inhaltsstoffe und immer wichtiger das Thema: was kommt auf den Teller und was schmiere ich mir auf die Schenkel. Vor ungefähr 10 Jahren als ich meinen Freund und seine Öko-Familie kennen und lieben lernte, wollte ich ums Verrecken auch all die tollen natürlichen Fläschchen in meinem Bad stehen haben. Da hatte ich aber die Rechnung ohne meiner Haut gemacht, weil sie doch ein bisschen empfindlicher auf ätherische Öle und natürliche Konservierungsstoffe wie Alkohole reagierte. Zum Glück wird auch in der Naturkosmetik-Industrie getüftelt und weiterentwickelt. Neue Marken schießen wie die Pilze aus dem Boden, die sich noch mehr mit den Bedürfnissen und der Sensibilität der Haut und zusätzlich auch mit der Umwelt beschäftigen. Im besten Falle entstehen Brands und Produkte, die komplett reizfrei & hochmodern sind und dazu auch noch in extrem coolen Packagings daher kommen – hier also nicht im geringsten Abstriche gemacht werden.

Aber nicht nur Marken, sondern deren Anbieter arbeiten immer selektierter: so auch der Naturkosmetik Onlinestore Savue, dessen Konzept ich bereits letzen Jahr hier genauer vorgestellt habe. Die beiden Gründerinnen Swantje und Annika, haben beim Thema Organic und Green Beauty nicht nur den vollen Durchblick, sie sind mittlerweile auch stolze Besitzerinnen von zwei eigenen Marken und genau aus diesem Grund bat ich vor einigen Wochen Swantje zum Interview, um ihr nicht nur ein paar Infos zur Gründung zu entlocken, sondern von ihr auch zu erfahren, welche Produkte aus ihrem Shop in ihrem Badezimmer hängengeblieben sind. Lest aber einfach selbst:

Liebe Swantje, lass uns erstmal kurz über die Fakten sprechen. Stellt dich doch mal kurz vor und erzähl bisschen was von dir.

Ich bin vor ca. 10 Jahren nach dem Abitur nach Berlin gezogen, um hier Wirtschaftskommunikation zu studieren. Während meines Studiums habe ich in vielen unterschiedlichen Branchen gearbeitet, mich aber relativ schnell für die Beauty-Branche entschieden, da ich schon immer ein kleiner Beauty-Nerd war.

Um mich mehr zu spezialisieren habe ich dann zusätzlich Brand Management in Schweden studiert, auch mal in Hamburg und Stuttgart gewohnt. Doch die Liebe zu Berlin verlässt einen nicht, weshalb ich nach dem Studium wieder nach Berlin gezogen bin, um als Produkt- und Brand Managerin in der Naturkosmetik-Branche zu arbeiten. Berlin ist einfach herrlich und ein kreativer Schmelztiegel verschiedener Einflüsse, was einen immer ermutigt neue Projekte anzugehen und Ideen umzusetzen.

Wenn du ein Beauty-Nerd bist, verrate uns doch drei random Beauty-Facts über dich.

Ich liebe Schwefel in Beauty-Produkten, in meiner Tasche findet man immer einen Gesichtstoner und einen roten Lippenstift und manchmal ist weniger mehr!

Warum Schwefel? Was genau sind die Benefits dieses Inhaltsstoffes in Beauty-Produkten?
 
Schwefel beruhigt irritierte Haut, wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und löst Hornschichten. Bei unreiner Haut denkt man immer an Jugendliche, aber schädliche Umwelteinflüsse oder z.B. Hormonschwankungen können unsere Haut auch aus dem Gleichgewicht bringen. Wichtig ist aber, dass man der Haut gleichzeitig auch genügend Feuchtigkeit gibt. Zum Beispiel Hyaluron. Es  bindet Feuchtigkeit und polstert die Haut auf. Das perfekte Paar würde ich sagen. 
Kleiner Tipp: Nicht überall wo Hyaluron drauf steht, ist auch wirklich viel Hyaluron drin. Es lohnt sich also die Inci-Liste näher zu betrachten. Als Faustregel gilt, je weiter hinten der Inhaltsstoff aufgelistet wird, desto geringer ist die enthaltene Menge.

Achtest du immer auf die Inci-Liste beim Kauf von Kosmetik-Produkten oder hast du noch Tipps?

Ich schaue mir immer sofort die Inci-Liste an und dann prüfe ich den Duft. Ich finde es unheimlich wichtig, dass man sich auf die Beauty-Routine freut. Wenn der Duft einem nicht gefällt, ist es nur halb so schön. Und natürlich hat man seine Lieblingskonsistenzen.

Du hast schon in deinem ersten Job Berührungen zur Naturkosmetik-Branche gehabt. Jetzt hast du mit deiner Partnerin Annika einen eigenen Shop “Savue und ihr vertreibt auch hier nur Naturkosmetik, nischiege Marken, die man teilweise hier in Deutschland nicht so in den anderen Shops findet. Wie unterscheidet ihr euch von der Konkurrenz und was ist euer Konzept?

Nach ein paar Jahren in der Naturkosmetik-Branche brauchte ich einfach frischen Wind und wollte nicht mehr zum Zoll laufen, um Beauty-Produkte aus Übersee abzuholen. Weshalb ich dann entschied savuebeauty.com ins Leben zu rufen, um meine Lieblingsmarken auch den deutschen Naturkosmetik-Liebhabern anbieten zu können. Jetzt muss ich allerdings mehr zum Zoll laufen als zuvor. Außerdem war es uns wichtig, dass Kunden in Ruhe beraten werden, ohne von einer grimmig blickenden Verkäuferin angeschaut zu werden, weil man jeden Tester 15 Minuten anschaut, ohne etwas zu kaufen. In unserem Green Beauty Showroom kann man ganz entspannt bei einer Tasse Tee alles testen und uns mit Fragen löchern. Wir bitten immer um einen Termin, damit wir uns viel Zeit für jeden Kunden nehmen können.

Nach dem Shop gab es einen weiteren Schritt – den Launch des eigenen Labels. Was ist das besondere an Nui? Und wie kam es zu dem Gedanken?

Ja richtig. Anfang dieses Jahres haben wir unsere vegane Make-up Marke NUI Cosmetics und ILEUR gelauncht, an denen wir schon über zwei Jahre arbeiten. Vor SAVUE Beauty war ich wie schon erwähnt Produkt- und Brand-Managerin und habe mich dementsprechend lange mit Produktentwicklungen beschäftigt. Das ist mein eigentliches Steckenpferd, weshalb es natürlich nahe liegt, dass was einem für die Kunden fehlt, selbst auf dem Beauty-Markt zu launchen.

Mir fehlte vor allem ein knallroter Lippenstift ohne Karmin und ohne synthetische Stoffe. Unsere NUI Lippenstifte erfüllen endlich diese Kriterien! Und ich liebe es, wenn Beauty-Produkte nach Vanille riechen. Unser Signature Duft ist ein leichter Vanille-Duft. NUI ist komplett vegan, cruelty free, 100% natürlich und mindestens 70% organischen Ursprungs. Außerdem Gluten frei.

Außerdem haben wir noch Cream Blushes im Sortiment, sie sind kleine Multitalente, denn du kannst sie als Lidschatten, Highlighter, als Blush oder auf den Lippen nutzen. Ich persönlich mag es nicht so gerne, wenn Produkte glänzen oder einen fettigen Film hinterlassen. Deshalb haben unsere Tints ein mattes und „pudriges” Finish. Auch unsere NUI Foundation ist mattierend und hinterlässt eine ganz weiche Haut, ohne sich in die Falten zu setzen. Und ich liebe unsere Mascara. Sie definiert die Wimpern, hält super und verlängert. Neben all diesen Produkten, haben wir noch die NUI Brow Sculpts. Auch wenn man nicht viel Zeit hat und nicht geübt ist, kann man die Augenbrauen-Pomade im Handumdrehen und leicht auftragen.

Frisch auf dem Markt ist unser Gold Hyaluron Mangosteen ILEUR Serum. So ein Produkt wollte ich unbedingt mit unseren Kunden teilen, da einzelne Inhaltsstoffe wie Hyaluron, Silber, Schwefel und Mangosteen, die nun im Serum enthalten sind, mein Hautbild ungemein verbessert haben.

Ja, erzählt doch mal mehr über deine eigenen Pflegerituale und Lieblings-Produkte. Welche organic oder vegane Beauty-Produkte benutzt du am liebsten?

Ich bin in der sehr glücklichen Lage viele Beauty-Produkte nutzen zu können und auch abwechselnd, ohne sie zu verschwenden. Da wir für unsere Kunden bei savuebeauty.com von jedem Produkt individuell Tester abfüllen, habe ich quasi jeden Tag die Möglichkeit mir auch etwas mitzunehmen. Daher ist die Frage gar nicht so leicht. Aber ein paar Beauty-Favs habe ich natürlich trotzdem.

Natürlich liebe ich unser ILEUR Serum: Das benutze ich jeden Tag nach der Reinigung. Es klebt und es spannt nicht, wie die meisten Hyaluron-Seren, obwohl es hoch konzentrierte Hyaluronsäure enthält.

Das Serum enthält auch fancy Inhaltsstoffe, was bewirken die?

Die Inhaltsstoffe leisten volle Power: Das Hyaluron polstert zum Beispiel die Haut von innen auf, strafft und korrigiert Falten und verfeinert die Poren. Während das Gold hautglättend und -straffend wirkt, schützt die konzentrierte Pflegekraft von Schwefel (MSM), Mangosteen und Silber die Haut vor freien Radikalen, wirkt also  antioxidativ und ist intensiv entzündungsreduzierend bei unreine Haut. Silber wirkt zudem als natürlicher Konservierungsstoff, da wir keinen Alkohol in unserem Produkt verwenden wollen. Alginat verschmilzt zart mit der Haut und hinterlässt ein angenehmes Feuchtigkeitsgefühl auf der Haut.

Das hört sich nach purem Luxus an und muss unbedingt von mir getestet werden. Welche Beauty-Favoriten hast du noch so?

Die Whamisa Flowers Toner stehen bei mir derzeit hoch im Kurz 😉 Der Whamisa Flowers Toner Deep Rich, den auch du hast, ist eine Kombination aus Serum und Toner, ich nutzte aber den erfrischenden Organic Flowers Toner Deep. Er gleicht den Feuchtigkeitshaushalt aus und vermindert das Glänzen der Haut. Zitrone und Lotusblüte schaffen ein klares Hautbild. Den Whamisa Toner nutzte ich im Wechsel mit dem Rose Blossom Toner von Mukti Organics, der porenverfeinernd wirkt. Ich kann mich manchmal einfach nicht entscheiden. Anschließend nutze ich die leichte Lotion „Tinted Moisturizer with Sunscreen“ von Mukti Organics. Diese verschmilzt sofort mit der Haut, bietet Feuchtigkeit und hat einen SPF von 15+. Sie regt die Hautelastizität ebenso an, wie ein gesundes Zellwachstum und wirkt antioxodativ. Die Lotion fettet nicht und bereitet die Haut perfekt für Make-up vor, während sie schon kleine Rötungen kaschiert. Und da der Sommer auf Hochtouren ist, darf das Body Contour Formula von Bottega Organica nicht fehlen. Reine Bio-Chilischoten sind reich an Capsaicin-Molekülen, die die Mikrozirkulation verbessern. Chili regt den Blutfluss zu Cellulite gefährdeten Partien an. Pfefferminze stimuliert, aktiviert und erfrischt die Haut. Diese Synergie begünstigt eine tiefe Gewebepenetration und unterstützt zusätzlich die Regenerierungsprozesse, die durch Prawn Sage und natürliche Vitamine aus Karotte und Aprikose angeregt werden.

Ich besitze ja auch den Whamisa Flowers Toner. Wie und wann wendest du ihn an. Direkt nach der Reinigung und danach das Serum darüber?
Ich benutze Toner generell morgens, abends und wenn es nötig ist auch zwischendurch. Ehrlich gesagt nutze ich Toner manchmal vor dem Serum und manchmal danach. Einfach schauen, was für einen selbst am angenehmsten ist. Die Meinungen diesbezüglich gehen weit auseinander. 
Gelige Konsistenzen sind für Zwischendurch eher weniger geeignet, aber Toner mit feinen Zerstäubern wie die Toner von Mukti Organics wirken wahre Wunder während man im Büro sitzt, oder auf Reisen ist. Für den Frischekick zwischendurch einfach übers Make-up sprühen. 

Du hast eine mega tolle Mähne. Wie pflegst du eigentlich deine Haare?

Ui, ich nutze seit Längerem zwei ganz tolle Produkte, über die ich noch nicht viel verraten kann. Ich sage nur „stay tuned“ und melde dich für unseren Newsletter an. Aber ein paar allgemeiner Tipps teile ich natürlich trotzdem. Also immer so wenig Hitze wie möglich, vor dem Sonnenbad einen Dutt binden und ein Öl einmassieren, zum Beispiel das Lovely Day Coco Gloss Öl, welches ich auch gerne verwende. Auch beim Schlafengehen immer die Haare nach oben binden und am Besten einen Seidenbezug nutzen. Zudem immer erst den Conditioner in die Haarspitzen einmassieren und dann das Shampoo am Haaransatz verteilen. Ausspülen, fertig. Ich lasse meine Haare alle vier Wochen schneiden, aber da scheiden sich die Geister. 🙂 Man muss einfach schauen, was einem selbst gut tut.

Kannst du jetzt für den Sommer einen guten mineralischen Sonnenschutz empfehlen ohne Geister-Filter?

Die Produkte von Algamaris kann ich sehr empfehlen. In meinem letzten Urlaub Anfang diesen Jahres habe ich den getönten Sonnenschutz von Algamaris genutzt. Perfekt für den Beach.

Hast du eigentlich eine besondere Obsession, die du verraten kannst? 

Mmh, mal überlegen. Ich bin auf jeden Fall davon besessen immer perfekt manikürte Nägel zu haben. Was zugegeben manchmal nicht gelingt. Dann würde ich am liebsten jeden Tag mit Handschuhen umherlaufen. Nein, es gibt Schlimmeres. Aber ich trage viele unterschiedliche Nagellack-Farben. Meine Nägel machen das zum Glück mit, auch dank der Kester Black Nagellacke, die vegan, 10-free und wasserdurchlässig sind, das heißt der Nagel kann atmen.

Und welchen Beauty-Trend hast du eigentlich mitgemacht und bereut?

Vor sehr langer Zeit habe ich mal eine Microdermabrasion machen lassen. Einmal und nie wieder sage ich nur. Meine Haut war anschließend komplett irritiert. Aber auch hier gilt, man muss schauen, was einem selbst gut tut. Ich habe auch Freundinnen, die gut damit zurechtkommen.

Rote Nägel oder rote Lippen?

Definitiv rote Lippen. Ich sage immer, wenn die roten Lippen stimmen, muss man sich um den Rest des Make-ups und Outfits keine Gedanken machen.  Das ist zum Glück ohne Karmin und ohne synthetische Stoffe mit unserem NUI Cosmetics Lippenstift „AROHA„ möglich.

Liebe Swantje, Merci für deine Zeit und das fantastische Interview!

Jetzt seid ihr dran! Sagt mir doch, von wem wollt ihr unbedingt mehr über die Beauty-Routine erfahren, wem sollen wir Löcher in den Bauch fragen und von wem sollen wir mehr über die Haarpflege oder Schminklieblinge erfahren? Ich bin ganz gespannt auf eure Ideen.

4 comments

    1. Das ist mir auch schon aufgefallen, jetzt hat NUI ja die Verpackung der Foundation geändert…
      verblüffender ist allerdings, dass sich bisher niemand in der Beauty-Blogger Szene oder auf Instagram dazu geäußert hat…
      ich finds komisch… sogar der Vanilleduft stimmt überein. Wegen der attraktiveren Versandkosten bleibe ich aber vorerst bei amazingy…

      1. Hallo ihr aufmerksamen Leserinnen <3
        Wie ihr schon richtig bemerkt habt, ähneln sich einige der HIRO und NUI Produkte verblüffend. Sie ähneln sich nicht nur, sondern sind sogar die gleichen tollen Produkte (samt Signature Duft 😉 ), da wir sie vom gleichen Hersteller beziehen. Das kennt man ja von Bier oder Keksen oder einigen anderen prominenten Beispielen.
        Die Produkte sind so oder so einfach 1A mit Sternchen. Also schminkt drauf los und habt Spaß mit ihnen.
        Allerliebste Grüße, Euer HIRO Cosmetics-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*