BEAUTY MAKE-UP

FLAWLESS MONDAY: Mit Space Plum zu Summer Vibes

10. Juli 2017

Normalerweise schminke ich mir im Sommer ungern ein Fullcover-Make-up. Wenn die Sonne so richtig brutzelt, die Schweißperlen einem auf der Stirn stehen und man gefühlt zerfließt, schmiere ich mir lieber eine extra Portion Sonnenpflege ins Gesicht. Da aber der Sommer in Berlin auf sich warten lässt, Farbe die beste Medizin für gute Laune ist und ich in dieser Rubrik einfach gern mit Farbe rumexperimentiere, passte es mir voll in den Kram meine neuste Obsession in Sachen Augen-Make-up euch zu präsentieren. Ganz klar, ich mutiere in letzter Zeit zum absoluten „Pigment oder Mineral Lidschatten“-Fan. Weil, mit einem fluffigen Pinsel lassen sich die feinen Partikel fantastisch auf dem Lid verteilen und verblenden. Auf den Geschmack gekommen bin ich ja bereits vor einigen Monaten, das könnt ihr hier noch mal genauer nachlesen.


Nun, dann flatterte plötzlich ein Festival Paket in mein Office und obwohl ich kein harter Festivalgänger bin, schlug beim Auspacken mein Herz gleich mehrfach hoch. Hiro kannte ich bereits von vielen Reviews: der Space Balm Corrector (24,95), ein Concealer gegen Augenschatten, ist nicht nur bei den Beautybloggern wie ein bunter Hund bekannt, er performt so auffallend gut, dass all die Make-up Artists, die sich auf natürliche Produkte eingeschossen haben, ihn in den Himmel loben. Zeit also für mich endlich diesen Schatz in mein Sortiment aufzunehmen.

Was soll ich sagen: Thora, so heißt die Nuance meines Space Balm Correctors, die ich meins nennen darf, passt sich so gut an meine dunklen Augenschatten an, dass ich nach der Anwendung frisch wie nach einem 12 Stunden-Schönheitsschlaf ausgeruht und ausgeschlafen wirke. Die Paste ist dick und fest und lässt sich sowohl mit den Fingern als auch mit einem feinen Pinsel in die Haut einarbeiten. Phaaaa, ich freue mich ja schon beim Abschminken auf den kommenden Tag mit Space Balm, so sehr habe ich ihn in mein Herz geschlossen. Übrigens: für die Augenpartie nutzte ich meine Fingerchen, da sich der Balm so durch Körperwärme am besten verarbeiten lässt, aber Unreinheiten kaschiere ich punktuell mit dem Pinsel.

Sugar Plum (14,95€), der eigentliche Grund für diese Zeilen hier, gehört ebenfalls zu meiner neuen Liebe. Ein beeriges Pink, welches meine blau-grauen Augen strahlen lässt. Außerdem lassen sich die pudrig-leichten Mineral Lidschatten von Hiro nicht nur supergut mit den Fingern auftragen und einem Pinselchen verblenden, mit einem Tropfen Wasser verdünnt, kann man angeblich damit auch feinsäuberliche Linien ziehen. Das muss ich allerdings noch austesten, so lange dürft ihr diesen überragenden Look begutachten und mir in den Kommentaren eure Meinung kundtun. Lasst mich auch wissen, welche Hiro Produkte außer diesen, ich noch unbedingt austesten muss.

Base: Avene Make-up Fluid Naturel (20,35 €)

Rouge: Hiro The Afterhour (29,00 €)

Concealer: Space Balm (24,95 €)

Eye Shadow: Sugar Plum (14,95 €)

Mascara: Hiro Natural Vegan Mascara (17,95 €)

Highlighter: Nude by Nature Touch of Glow (20,00 €)

Lippen: You&Oil – feuchtigkeitsspendende Lippenpflege (4,50€)

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply LindaLibraLoca 10. Juli 2017 at 7:34

    Hiro kenne ich gar nicht als Marke, aber die Farbe finde ich toll. Zwar bin ich auch kein Festival-Gänger, aber wenn ich mal gerade nicht ins Büro muss, experimentiere ich doch gelegentlich mal.

    Linda, Libra, Loca: Beauty, Baby and Backpacking

    • Reply Elina 10. Juli 2017 at 8:19

      Hiro ist super, du solltest sie ausprobieren. Von Mascara bis Space Balm Corrector, die veganen Bio-Produkte performen 1A.

      Liebe Grüße

      Elina

  • Reply Johanna Schulz 10. Juli 2017 at 18:16

    Pssst, ich glaube im Titel fehlt ein „m“. Soll doch Monday heißen oder? 🙂

    Liebe Grüße
    Johanna von Hannicoco.de

    • Reply Elina 10. Juli 2017 at 18:32

      Ahhh, danke dir <3

    Leave a Reply