Also, wenn ihr mich fragt, ich bin ein nicht besonders entscheidungsfreudiger Mensch. Meine Freunde können davon ein besonders langes und sehr ausführliches Lied singen – eigentlich vollkommen egal, in welcher Situation ich stecke, ich will immer den besten Deal machen und bin deswegen meistens in dieser besagten Zwickmühle. Betrachtet man aber das Thema Haare, kann ich eigentlich aus dem Bauch raus sagen, dass ich wenigstens hier einen recht stabilen Willen habe und genau weiß, was ich eigentlich will. Saisonbedingt, natürlich!

So setzte sich im Frühjahr der Drang nach Erdbeer-Haar durch, auch wenn die Freude nur von kurzer Dauer war – die Mähne erstrahlte in einem kupferigen Blondton. Nach dem auch das letzte rötliche Pigment meinen Kopf verlassen hat, war das Verlangen zum Sommer hin dann – immerhin 4 Monate später – nach einem, wenn auch kühlen aber strahlend skandinavischen Blond groß. Da kam die Einladung von der Haarmarke Joico nach Los Angeles zum Blonde Make Over wie gerufen – hier gab es bereits ein minikleines Intro. Und wenn Joico anklopft und mich mit nach LA mitnehmen will, ich meine Flusen auf dem Kopf keinem geringerem als Denis De Souza, dem Promi Koloristen in die Hände legen darf, bin ich die Letzte, die nicht vor Freude aufschreit. Schließlich brauchte ich dringend mehr Glanz in meinem Alltag und setzte mich dafür in den Flieger.

Da saß ich dann viele Tage später auf dem Friseurstuhl bei Denis in seinem Mare Salon, in dem er bereits einigen Stars und Sternchen an die Haare durfte. Ich sag nur Mila Kunis, Rachel Bilson, Nicole Richie und sogar Madonna! Oho, der Typ wird schon alles richtig machen.

Der äußerst charmante Brasilianer himself kümmert sich dann auch noch persönlich um mein kleines Vorhaben.


Mein Wunsch: 

Ein kühles von der Sonne geküsstes skandinavisches Blond. Ihr denkt wohl, nichts leichter als das? I don’t think so! Ein kühles, sauberes Blonde ist die Königsdisziplin. Weiter Wünsche: Meine neuen Haare sollten doch sehr natürlich ohne einer zu explosiven Veränderung erstrahlen, versteht sich ja von selbst. Da ich kein großer Fan von rauswachsenden Balken bin, soll der Ansatz einfach ausgespart werden und Denis sich mit der Balayage Technik zu meiner Traumfarbe vorarbeiten.

Ich bekam also mit dem Joico Blonde Life Lightening Powder Highlights in die Haare gepinselt. Ein bahnbrechendes Blonde Life Farbprodukt, welches dank Ultra-high-lift-Formel für tolle Blondresultate auf bis zu 9 Stufen sorgt und schneller als jedes andere Produkt arbeitet. So auch die Haare nicht zu sehr strapaziert, da nur eine kurze Einwirkzeit notwendig ist. Eine Turbo Variante sozusagen, die du dir ab sofort in jedem Salon, der auch Joico in seinem Sortiment führt, aufpinseln lassen kannst.

Dieses Pülverchen kann aber noch viel mehr, als nur fix aufhellen, durch die enorm pflegende Formel schadet das Produkt dem Haar auch nach mehrmaliger Anwendung nicht. So steht es zumindest geschrieben. Ich kann es aber auch bezeugen, alle Haare noch da und sie funkeln wie am Tag eins.

Das Ergebnis:

Ich glaube, die Bilder sprechen für sich. Auf meinem seinerzeit mittelblondem stumpfen Haar zeigt sich nun ein klares, funkelndes California Blond in aller Pigmentpracht. Selbst der Fotograf hat Schwierigkeiten die reflektierenden Strähnen einzufangen, ohne ernsthaft geblendet zu werden. Die Haare glänzen, leuchten und funkeln vor Schönheit, feine Diamanten haben sich auf jeder einzelnen Haarsträhne breitgemacht, weil ja alles im Nachgang mit der passenden Pflege einen zusätzlichen Brightenes-Boost bekommen hat, dazu aber schon ganz bald mehr.

Und Dank meines neuen Lieblingsfotografen Dirk Alexander gibt es jetzt auch die schönsten Bilder von mir und meiner Hollywood Mähne. In einer ganz natürlichen Pose, barfuß tanzend durch die Straßen von LA, versteht sich von selbst.

Ich kann verstehen, dass du jetzt Lust auf ein frisches Blond bekommen hast. Damit das Ergebnis nach deinem Besuch beim Koloristen genauso erfolgreich wird wie bei mir, verrate ich dir meine absoluten life changing Hair Tipps, die ich immer beachte, bevor ich mir die Haare mit neuen Pigmenten auffrischen lasse:

 

Kluge Haarfärbe-Tipps

  • Am besten nie, nie, nie mal selber Hand anlegen. Ich kann euch Gruselstories von Grünstich und Orangetönen erzählen, da schlackern euch die Ohren.
  • Der Gang zum Friseur lohnt sich.
  • Platinblond, Strohblond, Wasserstoffblond, Aschblond, Rotblond, Karamellblond, Sandblond, Honigblond, Weißblond, Silberblond, Weizenblond, Goldblond oder Dunkelblond. Du siehst, wer die Wahl hat, hat die Qual. Mache Dir am besten vorher schon mal Gedanken, ob Du als Glodlöckchen oder Drachenmutter Daenerys Targaryen  aka Khaleesi den Salon verlassen möchte.
  • Beispiele aus Magazinen, ach quatsch aus Instagram, sind immer sehr hilfreich, um dem Profi zu zeigen, in welche Farbrichtung es gehen soll.
  • Vor der Aufhellung, die Haare am besten nicht frisch waschen. Jap, klingt vielleicht nicht super sexy, aber der leichte Talgfilm schützt die Kopfhaut vor Irritationen.
  • Die Haare bei den letzten Waschvorgängen mit einer intensiven Pflegekur verwöhnen.
  • In den Tagen vor der Koloration auf stark festigende Stylingprodukte verzichten, damit die Haarfarbe in jedem Fall gleichmäßig erstrahlt.
  • Auch auf Silikon-haltige Shampoos verzichten, dann wird die Farbe besser von den Haaren angenommen.
  • Danach heißt es pflegen, pflegen, pflegen. Schreibe es Dir hinter die Ohren.

Womit? Nächste Woche erzähle ich Dir, mit welcher Pflegeserie ich meine Haare seither behandle. Außerdem habe ich für Dich eine fette Überraschung im petto, also schau wieder rein!

*Not sponsored just happy!

6 comments

    1. Liebe Linda,

      Ich experimentiere gern rum, das habe ich mir aber jetzt verboten, da meine Haare durch die letzten Färbeaktionen schon bisschen mehr gelitten haben. Olaplex wirkt bei mir irgendwie nicht, zumindest sehe ich nie einen Unterschied nach der Behandlung. Es gibt bei Aveda aber eine Behandlung die eine recht ähnliche Funktion hat, die konnte meine Haare bisschen mehr pflegen. Und in dem Blonde Powder von Joico sind eben auch solche Wirkstoffe enthalten, die die Haare vor einem gravierendem Schaden bewahren.

      Liebe Grüße

      Elina

      xo
      Elina

  1. Oh was für wundervolle Aufnahmen! Da kriege ich sofort wieder California-Sehnsucht!

    Und die neue Haarfarbe steht dir wirklich klasse 🙂 Aber blonde Haare sind ja leider immer so pflegebedürftig. Das merke ich leider auch immer wieder :/

    Ganz liebe Grüße aus Hamburg
    Caro

    https://carolionk.com/

    1. Liebe Caro,

      Du sprichst mir aus der Seele, immer wenn ich die Bilder sehen, habe ich Herzschmerz nach California.
      An den Pflegeaufwand habe ich mich schon gewöhnt. Meine Haare sind einfach auch von Natur aus schon so sehr trocken, dass ich es gar nicht mehr simple nur mit Shampoo waschen kenne. Und man weiß ja auch wie das Endergebnis nach einer aufwendigeren Routine ist, dann nimmt man sich gern mehr Zeit dafür.

      xo
      Elina

  2. Hallöle!
    Also das Ergebnis kann sich gut sehen lassen. Das Lied von der Entscheidungsfreudigkeit können wir übrigens gemeinsam trällern. Aber bei den Haaren weiß ich eigentlich auch immer genau, was ich will – und was nicht 😛
    Liebe grüße,
    maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*