BEAUTY HAIR LIFE

HAIR LOOKS: 3 Frisurideen ganz ohne Tools für Sommer, Herbst & Winter

25. August 2017

Es ist noch Sommer – oder so was in der Richtung – das vergessen wir zwar regelmäßig von Woche zu Woche in Berlin, nicht desto trotz bekommen wir in dieser Jahreszeit mehr Sonne ab als sonst. Schlecht ist es daher nie, immer und überall einen Sonnenschutz mit sich rumzuschleppen. Das nervt, weil man sich an manchen Tagen eher über einen Schirm in der Tasche freuen würde, aber so ist es eben. Und obwohl wir nun von Jahr zu Jahr im Bezug auf UV Schutz geschulter werden, uns mit dieser weißen klebrigen Masse zu marinieren, sind wir mit der Haarpracht sehr nachlässig. Meist wird einfach ein Knödel an der obersten Stelle gezwirbelt und das jeden verfluchten Tag. Ich habe daher hin und her überlegt, wie man der gähnenden Langeweile auf dem Haupt entgegenwirken kann, um sowohl die Haare schön aus dem UV-Licht zu räumen und das eine oder andere Mal die glühenden Tools aus der Hand zu legen. Dabei haben sich meine Ideen überschlagen. Denn es liegt eigentlich auf der Hand, man kann mit den einfachsten Handgriffen und ein paar Accessoires ergo Statement Earrings die wunderschönsten Looks kreieren. Also sind diese drei Frisuren entstanden, für die mich meine Freundinnen bei unseren wöchentlichen Treffen beneiden. Dabei muss ich wirklich sagen, selbst zwei ungeschickte linke Hände schaffen das, man braucht weder Glätteisen, noch Lockenstab noch sonst was dafür.

SLEEK – the modern fishtail

Zöpfe flechten ist nicht jedermanns Sache, ich weiß. Noch vor einem Jahr habe ich regelmäßig vor allem für sportliche Aktivitäten meine Mähne zu den unterschiedlichsten Kunstwerken geknüpft. Dann hatte ich es satt wie eine Vierjährige auszusehen. Aber wenn wir ehrlich sind, man kann doch auch coole Haarlooks entwickeln. Also habe ich einfach mal die einfachste Form des Fischgrätenzopfes ausprobiert – ist idiotensicher, wirklich simpel und vom Schwierigkeitsgrad eine 4 auf einer Skala von 1 bis 10. Die Wahrscheinlichkeit, dass es dir gelingt, ist daher relativ hoch. Du musst nur zuerst das gesamte Haar tief im Nacken abbinden, mit einem feinen Haargummi. Der Zopf sollte im Idealfall schön streng sein, damit der Look funktioniert. Haarflusen können im Nachgang immer noch rausgezupft werden. Eine feine Strähne um den Zopf gezwirbelt, verdeckt das Gummi und macht den Style noch schöner das Haarende habe ich dann unter dem Zopf mit einem Bobby Pin fixiert. Dann geht es ans Flechten.

Die nun vereinte Haarpracht wird in zwei Partien eingeteilt. Von der Außenseite der linken Partie wird ein feiner Strang Haare abgeteilt und auf die linke Seite der rechten Partie gelegt und dort festgehalten. Dann das gleich nur andersherum mit der rechten Partie: Also von der Außenseite der rechten Partie eine Strähne abteilen und sie zur rechten Seite der linken Partie dazulegen. So flechtet man das gesamte Haar bis nach unten, dabei sollte man beachten, dass man immer die gleiche Breite der Strähnen abteilt, damit der Zopf schön gleichmäßig wird. Unten dann mit einem Gummi fixieren und fertig. Den geflochtenen Zopf kann man dann auflockern, in dem man ihn zurechtzieht. Dazu habe ich filigranen Ohrschmuck gewählt. Die Monstera Ohrringe (16,00 €) von vr.nq sind fein, bringen aber durch die Blattform die gewünschte Spannung. Und weil das Haar sleek am Hopf ist können sie wirken. I like a lot!

 

the easy CHIGNON

Googelt man nach dem Chignon Knoten, findet man die absurdesten und kompliziertesten Hochsteckfrisuren, die man sich vorstellen kann. Wir wollen es aber so simple und edgy halten und keinesfalls spießig. Soll ja auch alles nicht zu lange dauern und morgens noch bei halb geschlossenen Augen realisierbar sein. Ich hab einfach mal rumprobiert und fand, dass dies die schönste und einfachste Form ist, einen Chignon nachzuahmen.

Auch hier binde ich zuerst einen tiefsitzenden Ponytail mit einem festen Zopfgummi ab, muss auch nicht so ordentlich sein, ein leichter messy Touch lockert den sonst so strengen Look auf. Das Gummi sollte aber einen festen Halt haben, da wir am Ende dort Haarnadeln reinpfeffern.

Dann drehe ich das gesamte Haar 90 Grad um sich selbst und stecke eine Art Schlaufe über dem Gummi mit ein paar Haarnadeln in meiner Haarfarbe fest. Ich ziele direkt auf die Stelle über dem Haargummi. Das restliche Haar lasse ich einfach flattern. Und obwohl ein paar Strähnen um das Gesicht herum wehen, setzt der Ohrschmuck das Sahnehäubchen drauf – ob mutig oder doch etwas klassisch spielt dabei keine Rolle. Ich konnte mich bei dieser Frisur wirklich nicht entscheiden und gebe zu, die Ohrstecker von Mango für schlappe 9,99 € ziehen schon etwas mehr Blicke auf sich, die Plissé Earrings von Jane Koenig (140 €) sind legerer aber nicht weniger spannend. Ich habe sie diesen Sommer hoch und runter getragen, da sie einfach wie Wasabi für ein Sushi sind und alles besser machen.

COPENHAGEN chic

Den krönenden Abschluss schafft ein Hygge Bun. Mein neuer und liebster Signature-Hairstyle. Ich kann nicht abstreiten, dass dies die einfachste Frisur ist. Der Herz-Look ist aber auch der beste Beweis, das Einfachheit doch immer sehr gut funktioniert. Auch beim dritten Style bildet ein tiefer Zopf im Nacken die Basis. Fast freestyle drehe ich das gesamte Haar nur leicht um sich selbst, um den Zopf und stecke es dann mit Haarnadeln fest.

Der Clou: nicht wie bei einem gewöhnlichen Knödel drehe ich das Haar nur wenig in sich ein, dass verschafft der Frisur das lässige Finish. Hier lohnt es sich außerdem wirklich noch ein paar Strähnen vorne an den Konturen zu lösen und im Hinterkopf das Deckhaar zu lockern. Falsch ist es nicht zu diesem legendären Knödel einfach mal ein paar kracher Ohrstecker zu kombinieren. Mein Model ist von Asos (12,99 €) und wertet wirklich jedes öde Outfit auf, zudem liebe ich die Farben, das hat etwas Mad Man mäßiges. Die zarten Quasten gefallen mir besonders gut zu diesem Frisürchen. Der Schmuck ist leider bereits ausverkauft, aber wer stöbert findet mindestens genau so schönen Ersatz.

Übrigens lassen sich alle Frisuren auch ganz hervorragend im Hebst und Winter umsetzten, eben wenn das Haar man eine Hitzepause benötigt!

An dieser Stelle muss ich der lieben Neele für die Monstera Ohrringe danken und Jane Koenig für die zauberhaften Plissé Earrings ….

Ich selbst kann mich nicht entscheiden, wie ich morgen das Haus verlassen werde, 1, 2 oder 3 …

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Neele 31. August 2017 at 17:39

    Du Liebe ich kann mich nur wiederholen: Der „Knödel“ sieht bei dir soooo toll aus! Ich muss jetzt mal kräftig üben 😉 Der zweite Look klingt auch easy, an Fischgrät wage ich mich allerdings nicht mehr heran… Ich bin einfach zu ungeduldig. Die Ohrringe stehen dir wahnsinnig gut! Keine könnte sie besser tragen.

    Liebste Grüße und einen schönen Abend, Neele

    • Reply Elina 6. September 2017 at 22:40

      Den Knödel bekommst du mit links hin, ich glaube an dich und ein Fischgrätenzopf ist ehrlich gesagt auch keine Doktorarbeit. 😉
      Die Ohrringe gehören übrigens zu meinem Standardsortiment, so oft trage ich sie.

      <3
      Elina

  • Reply Kathi 25. September 2017 at 20:33

    Ich liebe diese Frisuren, doch obwohl sie relativ einfach sid bekomme ich sie bei mir selbst leider nicht hin….
    Gibt es da irgendwelche Tipps?
    http://aboutmyworld.de/

    • Reply Elina 27. September 2017 at 22:30

      Liebe Kati,

      das freut mich sehr! Ehrlich gesagt, habe ich keine besondere Tipps. Beim Knödel habe ich einfach darauf losgedreht, das ist die einfachste Frisur und meine aller liebste, die ich in den letzten Monaten hoch und runter getragen habe.
      Der Zopf ist vielleicht etwas aufwendiger, aber durch das Gummi als Basis, hast du schon mal eine tolle Grundlage, sodass dir die Arme nicht abbrechen müssen. Und der Knoten ist, ich gebe zu etwas trichky, aber auch der gelingt mit etwas Übung.

      Du musst es nur versuchen und natürlich gilt wie bei Allem: Übung macht den Meister.

      xx
      Elina

  • Reply 3 X IDEEN & INSPIRATIONEN FÜR LANGES HAAR: WAS TUN MIT GEGEN DIE LANGEWEILE? | bare minds 11. Oktober 2017 at 8:37

    […] Denn nichts ist schöner als eine derartig simple und doch so wandelbare Haarkreation. Dieser Artikel beweist […]

  • Leave a Reply