Beautyblog Parfum Hacks

Ich bin kein Patrick Süßkind und trotzdem ein großer Fan von olfaktorischen Reisen. Geruchstechnisch und auch so bin ich ein Sommer Kind. Schwere, holzige Düfte, die sich ihren Weg in meine Nase bahnen und mit wuchtigen Schlägen gegen mein Gehirn hämmern, sind einfach nichts für mich. Ich bin also eine echte Liebhaberin von frischen Blumensträußen und Meeresbrisen. Leicht und subtil sollte ein potenzielles Lieblings-Parfum bitte sein. Ich bin aber auch Fan von hochwertigen Düften, die lange halten und mich den ganzen Tag begleiten.

Leider habe ich den Dreh, wie man ein Parfum langlebig macht, nicht raus. Wie viele Spritzer sind notwenig, welches Körperteil eignet sich für mein Parfum am besten und bei  welchem Anlass entscheidet man sich für ein Eau de Parfum oder ein Eau de Toilette. Fragen über Fragen, mit denen ich selber nicht ganz klarkomme, aber bei hochwertigen und teueren Produkten sollte man schon nicht ganz blauäugig an die Sache rangehen. Finde ich zumindest. Deswegen schnappte ich mir neulich einen Diptyque Spezialisten, der wohl nicht passender für mein „wie trage ich ein Parfum richtig auf“-Problem sein könnte. Klaus Möller, ein wunderbar charmanter Mensch, Trainer Germany/Austria bei der Marke, hantiert täglich mit den unterschiedlichsten Gerüchen und weiß ganz genau worauf es beim Thema “Parfum, wie ein Profi auftragen” ankommt. Deswegen hat er mir für diese “DROPPED KNOWLEDGE” Ausgabe auch folgende Hilfestellung gegeben.

Beautyblog Parfum hacks Eau de Parfum vs Eau de Toilette.jpg

Parfum Tipps für Duftliebhaber:

Erst einmal sollte man wissen: Wird der Duft direkt auf die Haut gesprüht, reichen ein bis zwei Sprühstöße Eau de Parfum oder drei bis vier Spritzer Eau de Toilette. 

1. Eau de Toilette immer im V sprühen, weil die Körpermitte viel Wärme produziert und der Duft dadurch lange anhält. Da die Duftmoleküle nach oben steigen, entfaltet sich so der Duft am besten. Ideal sollte man 20 bis 30 cm Entfernung beim Aufsprühen einhalten. So kann der Duft während des Tages aufsteigen und wird erst nach und nach wahrgenommen. Am Abend entfalten sich Düfte auf Hals, Nacken und Haare besonders gut.

2. Wie sprüht man am besten ein Eau de Parfum auf? Das ist wohl die Frage, aller Fragen, oder? 

Traditionell wird ein Eau de Parfum dort aufgetragen, wo das Blut pulsiert.

Alos hier:

  • die Innenseiten der Handgelenke
  • Pulsadern
  • Kniekehlen
  • Innenseiten der Arme
  • Schläfen
  • Dekolleté und
  • Ohrläppchen.

Beautyblog Eau de Parfum vs. Eau de Toilette

Beautyblog Diptyque Creme Parfum Do Son Solid Perfum

3. Besonders Menschen mit trockener Haut sollten vor dem Auftragen des Parfums eine feuchtigkeitsspendende und geruchsneutrale Bodylotion verwenden. Ist die Haut schön durchfeuchtet, hält der Duft auch besser auf der gesättigten Haut. 

4. Typische Handbewegung, nach dem ein Parfum auf die Handgelenkinnenseite gesprüht wurde? Ja genau – reiben! Klaus sagt aber, dass ein Parfum auf keinen Fall zwischen den Handgelenken zerrieben werden soll. Dadurch kann sich die Duftnote verändern und bitterer werden. 

5. So ein Parfum hat mir ehrlich gesagt auch schon mal das Outfit versaut. Deswegen sollte man es vermeiden Eau de Parfum bzw. Eau de Toilette direkt auf die Kleidung zu sprühen. Am besten sprüht man eine Wolke in die Luft und stellt sich dann darunter, damit ein zarter Nebel herabsinkt und man sich und seine Kleidung zart beduftet.

Mit diesen Parfum-Tipps kann jeder arbeiten, oder habt ihr mehr Input für mich?

 

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare

  1. Liebe Elina,
    ich sprühe mein Parfum primär immer auf die Haare und in den Nacken.Ich selber nehme den Geruch zwar nur initial wahr,aber er scheint den Tag über zu halten – zumindest werde ich des Öfteren angesprochen,wonach ich denn so subtil lecker rieche.
    LG,Sarah

    1. Liebe Sarah,

      ja so hat jeder seine Tricks! Parfum sprühe ich nicht auf meine Haare, wegen dem Alkohol, der das Haar austrocknen kann. Aber generell ist es eine tolle Idee, da Düfte lange im Haar bleiben.

      xx
      Elina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*